26. INP Deutsche Sozialimmobilien

26. INP Deutsche Sozialimmobilien

Fondsbeschreibung

Der risikogemischte Publikums-AIF „26. INP Deutsche Sozialimmobilien“ hat in fünf Pflegeeinrichtungen/Pflegewohnanlagen an den Standorten Saarbrücken (Saarland), Großenaspe und Techau (jeweils Schleswig-Holstein), Wehretal (Hessen) und Gräfenberg (Bayern) sowie in eine Kindertagesstätte in Essen (Nordrhein-Westfalen) investiert.

Betreiber der Fondsimmobilien sind die Schwesternverband Pflege und Assistenz gGmbH (Saarbrücken), die Convivo Holding GmbH (Großenaspe und Techau), die Cosiq GmbH (Wehretal), die SeniVita Sozial gGmbH (Gräfenberg) sowie die FRÖBEL Bildung und Erziehung gGmbH (Essen). Mit allen Betreibergesellschaften bestehen langfristige Pacht-/Mietverträge mit Laufzeiten von jeweils insgesamt 20 bis 25 Jahren.

Es sind monatliche Auszahlungen in Höhe von 4,50 % p. a. geplant.

26-INP-Portfolio-Kennzahlen-n-t
551 Plätze für Seniorenpflege / Kindertagesbetreuung
53,51 Mio. EUR Investitionsvolumen
31,00 Mio. EUR Eigenkapital

Fondskennzahlen und Eckdaten

Fondsgesellschaft

26. INP Deutsche Sozialimmobilien GmbH & Co. Geschlossene Investment-KG

Fondsimmobilien

Fünf Pflegeeinrichtungen/Pflegewohnanlagen in Saarbrücken, Großenaspe, Techau, Wehretal und Gräfenberg sowie eine Kindertagesstätte in Essen

(zur Karte)
Fondsvolumen

53.508.840 EUR

Zeichnungskapital

31,0 Mio. EUR

Mindestbeteiligung

10.000 EUR; höhere Beträge ganzzahlig durch 1.000 teilbar

Agio

5 % auf die Kapitaleinlage

Geplante Fondslaufzeit

rd. 13 Jahre (bis 31.12.2031)

Auszahlungsprognose

Monatlich in Höhe von 4,50 % p. a.; Gesamtauszahlungen in Höhe von rund 157,4 % bis zum Jahr 2031 prognostiziert

Ansprechpartner

Nils Harde

Vorstand INP Holding AG
Geschäftsführer INP Finanzconsult GmbH

Tel.: +49 (0)40 / 441 400 9119
Fax: +49 (0)40 / 441 400 9200
E-Mail: n.harde@inp-gruppe.de