Marktinformationen-INP

Für Sie recherchiert

16.05.2018

Erstes Quartal 2018 – Verdoppeltes Transaktionsvolumen für Pflegeimmobilien

Der deutsche Investmentmarkt für Pflegeimmobilien ist laut einer CBRE-Analyse 2018 schwungvoll gestartet und konnte das Transaktionsvolumen im Vorjahresvergleich mehr als verdoppeln.

Im ersten Quartal lag das umgesetzte Volumen für Pflegeheime und Seniorenzentren bei rund 339 Mio. EUR (Q1 2017: 166 Mio. EUR). Nachdem im Gesamtjahr 2017 zuletzt die Milliarden-Marke beim Transaktionsvolumen geknackt wurde, ist somit auch in diesem Jahr ein starkes Ergebnis zu erwarten. Der relative Anteil der Assetklasse Pflegeimmobilien am gesamten Transaktionsvolumen mit Gewerbeimmobilien in Deutschland konnte ebenfalls gesteigert werden und lag im ersten Quartal bei 2,8 % (+15 %-Punkte).

"Investoren aus dem In- und Ausland sind von den Wachstumsperspektiven und der Sicherheit des hiesigen Pflegeimmobilienmarktes überzeugt", sagt Dirk Richolt, Head of Real Estate Finance bei CBRE in Deutschland. "Die langfristige Attraktivität von Pflegeimmobilien zeigt sich auch an den auf Sicherheit bedachten Versicherungen, der mit 38 % aktivsten Käufergruppe. Die Nachfrage nach Pflegeplätzen sowie der zukünftig signifikant steigende Bedarf an zeitgemäßen Pflegeplätzen werden in den kommenden Jahren für eine hohe Auslastung und stabile Cashflows sorgen", erklärt Richolt.

Inländische Investoren steigerten ihr Transaktionsvolumen im Vorjahresvergleich um etwa 50 Mio. Euro auf rund 149 Mio. EUR. Ein Beispiel hierfür ist der auf Sozialimmobilien spezialisierte Fondsanbieter INP, der im Zuge einer strategischen Partnerschaft mehrere Objekte erwarb.


Quelle: CAR€ Invest, 16. Mai 2018